Sparen mit staatlicher Förderung


Wie schon in den letzten Jahren können Unternehmen des Güterkraftverkehrs mit schweren Nutzfahrzeugen Zuwendungen aus dem „Programm zur Förderung der Aus- und Weiterbildung, Qualifizierung und Beschäftigung“ von Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern zur Verbesserung der betrieblichen Einsatzfähigkeit sowie dem „De-Minimis-Programm zur Förderung der Sicherheit und Umwelt“ beantragen.

 

Das Bundesamt für Güterverkehr (BAG) gewährt im Auftrag des Bundesministeriums für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung bis zum 31. März 2011 Zuschüsse für Maßnahmen zur Effizienzsteigerung bis zu 2.500 Euro. Die Förderung von Maßnahmen nach dem Förderprogramm De-minimis erfolgt als Projektförderung im Wege der Anteilfinanzierung und beträgt höchstens 90 % der zuwendungsfähigen Kosten. Der Höchstbetrag ergibt sich aus dem Fördersatz von bis zu 2.000 Euro, multipliziert mit der Anzahl der (zum 31. Oktober des der Antragstellung vorausgehenden Jahres auf das zuwendungsberechtigte Unternehmen verkehrsrechtlich zugelassenen) berücksichtigungsfähigen Fahrzeuge, höchstens jedoch 33.000 Euro.

 

Wir beraten Sie gerne und helfen Ihnen bei der Antragsstellung. Weitere Informationen erhalten Sie unter: www.bag.bund.de und bei uns unter Telefon: 0521.52 44 3.

Aktuelle News:

Mit neuen Lösungen für Spedition und Logistik auf der transfairlog: dbh stellt Seefrachtabwicklung mit best4log-x vor [mehr]

28. Deutscher Logistik-Kongress: Vier Systemhäuser zeigen Logistiksoftware der Zukunft [mehr]

Kooperation: Vier Partner entwickeln Speditionssoftware der Zukunft [mehr]