Qualitätsmanagement in der Transportlogistik


Weber Data Service präsentiert auf der LogiMAT 2010 neue Produkte für DISPONENT-Lösungen und LOG-X one für SAP

 

Bielefeld, 15. Januar 2010. Weber Data Service, erfahrener Anbieter von Speditions- und Logistiksoftware, stellt in Stuttgart in Halle 5, Stand 521 erstmals einem breiten Fachpublikum seine CRM-Lösung und das Schadens- und Reklamationsmanagement DISPONENT QS vor. Das workflowbasierte Tool, das kostenlos in den Standardumfang der beiden Softwarelösungen
DISPONENTplus und DISPONENTgo integriert wurde, ermöglicht eine professionelle Bearbeitung und Auswertung von Reklamationen und Anfragen. Schadensfälle können mit entsprechenden Bildern sofort gemeldet, Maßnahmen schneller eingeleitet und der Kunde rechtzeitig informiert werden. Mit DISPONENT QS lassen sich interne Prozesse weiter optimieren, die Qualitätskosten senken und der Servicegrad zur allgemeinen Kundenzufriedenheit erhöhen.

 

DISPONENT CRM ist ein Zusatzmodul für die Transport-Management-Lösung DISPONENTplus für große mittelständische Speditionen und Konzerne. Das professionelle CRM-Modul wurde speziell für Logistikunternehmen und aus diesem Grund in enger Zusammenarbeit mit Kunden entwickelt. ?Wir wissen, dass viele Speditionen ihre Kundenbeziehungen strukturierter und effizienter gestalten wollen. Sie versprechen sich davon zu Recht einen Vorteil im Wettbewerb. Professionelles CRM hat heute einen entscheidenden Einfluss auf den Markterfolg. Mit DISPONENT CRM können wir dazu einen Beitrag mit echtem Mehrwert leisten?, ist Astrid Weber, Geschäftsführerin von Weber Data Service überzeugt.


Neben den neuen Produkten werden auf der LogiMAT zahlreiche Weiterentwicklungen präsentiert. Dazu gehört u.a. die Erweiterungen des CO2-Rechners DIS.CO2, der bereits Anfang 2009 in den Standardumfang von DISPONENTplus und DISPONENTgo integriert wurde. DISPONENTgo ist eine kompakte Standardsoftware, die sich an kleine und mittelständisch
strukturierte Logistikunternehmen richtet. Das kostengünstige Komplettpaket (ab 7.500 ? für 5 User inkl. Lizenzkosten für die Oracle Datenbank Standard Edition One, Schulung und Installation) ist die ideale Lösung für Unternehmen ohne eine eigene IT-Abteilung. Die plattformunabhängige, vorkonfigurierte Standardsoftware ist schnell zu installieren, kann sofort eingesetzt werden und
erfordert nur einen minimalen Verwaltungs- und Konfigurationsaufwand.


Auch im Bereich der Lagerverwaltung werden neue Funktionalitäten zur Prozessoptimierung vorgestellt. Für das Modul DISPONENT Lagerlogistik wurde die Online-Scannung umfassend erweitert und die Abläufe im Ein- und Auslagerungsvorgang deutlich verbessert. DISPONENT Lagerlogistik wurde speziell für Speditions- und Logistikunternehmen entwickelt und in die
DISPONENT-Lösungen eingebunden. Der Umfang des hoch parametrierbaren Zusatzmoduls reicht von der einfachen Bestandsführung bis hin zur Steuerung komplexer Lagerprozesse.


Auf der LogiMAT 2010 präsentiert sich auch LOG-X one für SAP ? eine ERP-Komplettlösung mit Finanzen, Controlling und vorkonfigurierten Standardprozessen der Lager- und Transportbranche ? mit einer neuen Version. Zu den Erweiterungen für den Bereich der Transportdisposition gehört
u.a. die Integration digitaler Karten. Im Bereich der Adresserfassung und der Transportdisposition kann direkt auf die Karten zurückgegriffen und die Routen abschnittsgenau angezeigt werden. Durch die Anbindung von Telematiksystemen lassen sich Fahrzeug- und Auftragsdaten in Echtzeit
visualisieren und bieten dem Disponenten einen transparenten Überblick.


Weber Data Service auf der LogiMAT 2010
Halle 5 | Stand 521


Am 3. März 2010, um 13.45 Uhr, präsentiert sich Weber Data Service im "Forum der Innovationen" mit dem Vortrag ?Reklamation als Chance: Effizientes Qualitätsmanagement mit der Speditions- und Logistiksoftware DISPONENTplus?.

 

 

Aktuelle News:

Mit neuen Lösungen für Spedition und Logistik auf der transfairlog: dbh stellt Seefrachtabwicklung mit best4log-x vor [mehr]

28. Deutscher Logistik-Kongress: Vier Systemhäuser zeigen Logistiksoftware der Zukunft [mehr]

Kooperation: Vier Partner entwickeln Speditionssoftware der Zukunft [mehr]